Querschnittthemen im Bachelor-Studium

Für das Bachelor-Studium werden sechs Querschnittthemen benannt Querschnitthemen werden in den Pflichtmodulen handlungsfeldunspezifisch zu Grunde gelegt und in den Vertiefungsrichtungen handlungsfeldspezifisch konkretisiert:

  • Ethik
  • Kommunikative Kompetenz
  • Konzepte, Methoden und Verfahren des professionellen Handelns
  • Sozialpolitik und Recht
  • Organisation und Kooperation
  • Gewalt

Querschnittthemen werden auf die Praxisausbildung hin aufgenommen und im Kompetenzerwerb berücksichtigt.

Arbeitsgruppen für die Querschnittsthemen

Querschnittsthemen werden in themenspezifischen Arbeitsgruppen bearbeitet. Das Mandat beinhaltet den Austausch über den Inhalt sowie die Weiterentwicklung zu Gunsten des Curriculums. In den Gruppen nehmen Vertreterinnen und Vertreter der Pflichtmodule, in denen das Thema zu Grunde gelegt wird, der Wahlpflichtmodule bzw. Vertiefungsrichtungen, in denen das Thema handlungsfeldspezifisch vertieft wird, sowie der Praxismodule und der Kasuistik Einsitz. Dadurch wird die horizontale und vertikale Kohärenz im Bachelor-Studium gestärkt.

Aktuell

Ergänzendes Material Kasuistik

Ergänzendes Material zu Kasuistik_SPSA_04.06.19

Mitteilungen Forschung und Entwicklung

Interessiert an einer Mitarbeit in einer Community of Practice? Weitere Informationen finden Sie hier.

Dokumente

Hier finden Sie aktuelle Veröffentlichungen rund um das Thema der Forschung, Evaluation und Weiterentwicklung der Praxisausbildung an der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW: