STB

Einführungs-Kurs

Im Studium mit studienbegleitender Praxisausbildung besteht dieser Kurs aus vier aufeinanderfolgenden Nachmittagsterminen im ersten Studiensemester. Anhand der Wegleitung zum Kompetenzerwerb in der Praxisausbildung werden dabei zunächst die Schritte der Kompetenzerwerbsplanung und die jeweiligen Funktionen der Praxisausbildenden, Mentorinnen und Mentoren, Studierenden und den Fachpersonen der Fachstelle Praxisausbildung im Kompetenzerwerbsprozess erläutert.

Kompetenzerwerbsplanung

Darauf aufbauend beginnt die individuelle Kompetenzerwerbsplanung, in dem durch die persönlichen Standortbestimmungen der Studierenden und deren bisheriges Wissen über die Anforderungen ihrer Praxisorganisation mögliche Lernfelder und Schwerpunkte der des eigenen Kompetenzerwerbs vorüberlegt werden. Diese Vorüberlegungen sind die Grundlage für die anschliessende Kompetenzerwerbsplanung mit den Praxisausbildenden in den Praxisorganisationen. Durch die Teilnahme der Mentorinnen und Mentoren am vierten Nachmittagstermin des Einführungskurses an der Hochschule ist gewährleistet, dass schon zu Beginn der studienbegleitenden Praxisausbildung alle beteiligten Akteure an dieser parallelisierten Form des Kompetenzerwerbs beteiligt sind, zudem haben die Studierenden und Mentorinnen und Mentoren eine frühzeitige Möglichkeit sich kennen zu lernen..

Kontakt

Olten: Claudia Roth

Muttenz: Claudia Morselli

VZ/TZ

Informationsnachmittag

In der Vollzeit-/Teilzeit-Studienform besteht die Einführung in die Praxisausbildung in Organisationen aus zwei Teilen: Am Informationsnachmittag im 2. Studiensemester werden anhand der Wegleitung zum Kompetenzerwerb in der Praxis die Schritte der Kompetenzerwerbsplanung und die jeweiligen Funktionen der Praxisausbildenden, Mentorinnen und Mentoren, Studierenden und den Mitarbeitern der Fachstelle Praxisausbildung im Kompetenzerwerbsprozess erläutert.

Tageskurs

Mit dem jedes Semester angebotenen achtstündigen Tageskurs beginnt die individuelle Kompetenzerwerbsplanung. Studierende müssen diese Veranstaltung verpflichtend besuchen, bevor Sie im jeweilig nächsten Semester das erste Praxismodul absolvieren.

Anmeldung

Damit die Studierenden für den Tageskurs angemeldet werden können, müssen Sie das Formular-Bestätigung-Praxisausbildungsstelle schnellstmöglich nach dem Finden der Praxisorganisation an die Ausbildungsadministration schicken. Diese meldet die Studierenden danach automatisch am Tageskurs an und erstellt zudem die für das Praxismodul notwendige Ausbildungsvereinbarung. Durch die freiwillige Teilnahme der Praxisausbildenden am Nachmittag des Tageskurses besteht zudem die Möglichkeit, die individuelle Kompetenzerwerbsplanung schon frühzeitig mit den Anforderungen der jeweiligen Praxisorganisationen zu verbinden.

Kontakt

Olten: Marc Goldoni

Muttenz: Claudia Leisker

Der Kompetenzerwerb in der Praxisausbildung in einer Organisation (PAIO) orientiert sich am Kompetenzprofil der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW und erfolgt durch eine individuelle Kompetenzerwerbsplanung, die den Studierenden durch den Kurs „Einführung in die Praxisausbildung in Organisationen“ studienformspezifisch in ihrer Systematik erläutert wird.

Aktuell

Einführung PAiO – Informationsnachmittag

Liebe Studierende Hier finden Sie die Präsentation der Informationsnachmittage: Infonachmittag (...)

Präsentation Eröffnung Stellenplattform 2018

Liebe Studierende Hier finden Sie die Präsentation zur Eröffnung der Stellenplattform vom 30.11.2018. Beste Grüsse   Fachstelle PAWI

Fristen Praxisausbildung VZ / TZ

Anmeldefristen für die Praxisausbildungsmodule im VZ/TZ-Modell:
  • Praxismodule im Herbstsemester müssen bis zum 15. Juni angemeldet werden.
  • Praxismodule im Frühlingssemester (...)